Apple wieder mit neuem Rekordquartal

Rekordquartal

Obwohl auch Apple ihn den letzten Monaten von einigen Problemen der Lieferketten und Verfügbarkeit von Komponenten zu kämpfen hatte, hat der Konzern es wieder geschafft ein neues Rekordquartal hinzulegen.

Mit einem Umsatz von 97,3 Milliarden Dollar, stieg der Umsatz im Vergleich zum letzten Jahr des selben Quartals um 9%. Damit ist es das erste mal in der Konzerngeschichte, dass es einen so hohen Anstieg in einem “normalen” Quartal gab. Zuvor schaffte es Apple höchstens solche Anstiege zum Weihnachtsgeschäft, also im Quartal 4, zu erreichen. Mit diesem Anstieg hat Apple einen Nettogewinn von knapp 25 Milliarden Dollar erzielt.

Statistik: Nettogewinn von Apple Inc. weltweit vom 1. Geschäftsquartal 2005 bis zum 1. Geschäftsquartal 2022 (in Milliarden US-Dollar) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Starker Anstieg der Mac-Verkäufe

Das Rekordquartal konnte Apple vor allem auch die guten Verkaufszahlen der Mac-Sparte schaffen. Die Mac-Sparte ist seit der Umstellung auf die ARM Architektur (Apple Silicon) mit den größten Anstiegen gesegnet. Hierzu sagte Tim Cook: “Die letzten sieben Jahre MAC-Quartale sind nun die besten sieben Quartale in der Geschichte des Macs”. Damit zeigt sich, dass Apple schon längst nicht mehr so stark abhängig von seinen iPhone-Verkäufen anhängig ist.

Rekordquartal
iPhone 13 (Apple)

iPhone weiter Spitzenreiter

Trotz der guten Absätze der M1 Macs, ist aber das iPhone weiter das Produkt, dass die höchsten Einnahmen für Apple bringt. Hier stiegen die Einnahmen von 47,9 auf 50,6 Milliarden Dollar, was vor allem durch die guten Verkäufe der erfolgreichen iPhone 13 Reihe zurückzuführen ist. Bei der Mac-Sparte konnte Apple einen Anstieg von 9,1 auf 10,4 Milliarden erreichen. Einzig allein die iPad Absätze haben sich im letzten Quartal etwas verringert. Hier sank der Umsatz von 7,8 auf 7,6 Milliarden Dollar. Dies liegt allerdings auch an Apples Priorisierung der einzelnen Produkte. Durch die gehemmten Produktions- und Lieferketten hat Apple hier dem iPhone und den Macs die höhere Priorität als den iPads eingeräumt. Im Service-geschäft verlief der Ausbau ebenfalls sehr gut und Apple konnte hier seinen Umsatz von 16,9 auf 19,8 Milliarden Dollar erhöhen. Somit kann Apple auch nach dem Verkauf seiner Produkte weiter Geld verdienen und dieses Rekordquartal erreichen.

Beliebte Artikel
  • MS Windows x86/64 auf M1 Macs mit UTM
  • Studio Display 6k Dynamic Wallpaper
  • 6 Kostenlose Apps für Euren Mac
  • 1Password in neuer Version erschienen
  • Apple Keynote im September
Kategorien
Archiv